Ski Schächental | Infoabend Ski Schächental am 21. Oktober 2019

 

Die gemeinsame Trainingsgemeinschaft der Schächentaler Skiklubs Edelweiss Bürglen, Spiringen und Unterschächen steht vor dem Start der neuen Saison. Auch in der kommenden Saison kann ein breites und attraktives Angebot im Skisport angeboten werden, um den Kindern die Freude am Ski fahren zu vermitteln.

 

Breites Angebot.


Die Vorbereitungen auf die Wintersaison 2019/2020 laufen auf Hochtouren. Das Angebot der JO Trainingsgemeinschaft umfasst einen kompletten, stufengerechten Aufbau.
Als Fundament dienen die beiden Skischulen auf dem Biel und in Unterschächen. Hier erlernen die Kinder das Ski fahren.
Die nächste Stufe sind die beiden Fungruppen in den jeweiligen Skigebieten Biel und Ratzi. Bei dieser Stufe steht vor allem der Spass im Vordergrund. Es soll den Kindern die Freude am Ski fahren vermittelt werden.
Bei der Renngruppe stehen Skitrainings an und es können Lizenzrennen, sogenannte Punkterennen, in der ganzen Zentralschweiz gefahren werden. Die Trainings werden nach Möglichkeit in den Heimskigebieten Biel und Ratzi durchgeführt und durch Trainings im Urner Oberland ergänzt.

 

Infoabend in Bürglen
Die ganzen Angebote und Trainingsprogramme werden an einer Infoveranstaltung im Restaurant Tell in Bürglen erläutert. Diese findet am Montag dem 21. Oktober 2019 statt und beginnt um 19:00 Uhr. Alle interessierten Kinder und Eltern sind herzlich eingeladen.


 

8. Klewenalp - Grand Prix Migros

Wir trafen uns am Sonntag Morgen um 06:30 Uhr beim Mineral Aschwanden, um dann gemeinsam zur Talstation Klewenalp zu fahren. Es war ein wunderschöner Sonntag mit super Verhältnissen. Der SC Unterschächen war mit fünf, top motivierten Kindern am Berg. Um 09:00 Uhr war die Streckenbesichtigung und es stand dann fest es wird einen schnellen Lauf geben. Auch unsere Kracks stellten fest, dass die Piste trotz warmen, schönen Wetters sehr hart und eisig ist, vor allem im unteren Streckenabschnitt. Es brauchte also sehr viel Mut um diesen Lauf zu bezwingen. Doch unsere vier Athleten und Athletin meisterten diese Aufgabe mit Bravour. Doch leider reichte es am Schluss nicht zu einem erhofften Podest Platz.

 

Silvio Bricker startete auf der kleineren Piste, die ebenfalls anspruchsvoll war und klassierte sich bei den Knaben Jg.2010 auf dem guten 7 Platz. Luis Bricker und Cedric Imholz starteten beide bei den Knaben Jg. 08 und holten sich die 

 

undankbaren Plätze 11. und 23., denn bis Platz 10 erhielten die Kinder eine Auszeichnung. Marco Bricker holte bei den Knaben Jg. 05 den 8 Platz. Als fast einer der letzten Fahrerinnen startete Flavia Arnold, sie hatte dadurch mit den Spurrillen etwas zu kämpfen und holte sich bei den Mädchen Jg. 03 den 9 Platz. Dennoch können sich die Kinder mit dieser Leistung zufrieden schätzen. Denn die Konkurrenz war hart und die Verhältnisse nicht ganz einfach. Es war von allen eine tolle Leistung.

 

Der Ski Schächental gratuliert den Athleten und der Athletin für ihre Leistungen.

Die detaillierte Rangliste ist auf der Homepage des Grand Prix Migros zu finden.

 


 

Urner Slalommeisterschaften

 

Spannender Wettkampfsport bei wunderbaren Wintersportbedingungen prägten die Urner Slalommeisterschaften am Samstag, 9. Februar 2019 auf dem Brüsti. Der Skiklub Attinghausen unter der Leitung von OK Präsident Kari Briker zeichnete sich für die 32. Urner Slalommeisterschaften verantwortlich.

 

In der Kategorie Knaben U11 gingen für Ski Schächental fünf Athleten an den Start. Sie alle konnten ihre zwei Läufe auf der verkürzten Piste sicher ins Ziel bringen und sehr gute Resultate erzielen. Sie klassierten in der grössten Kategorie auf den ausgezeichneten Rängen, Gian Arnold 5. Rang, Briker Luis 7. Rang, Luginbühl Luis 8. Rang, Infanger Rafael 12. Rang und Briker Silvio 13. Rang.

 

Silbermedaille für Flavia Arnold

 

Bei den Mädchen U14 konnte Luginbühl Jamie Lee den Kategoriensieg feiern. Leider war sie allein in ihrer Altersgruppe, was sie aber nicht daran hinderte, zwei angriffige Läufe auf der Piste Surenen zu zeigen. Für Mario Arnold und Silvan Kempf endete das Rennen leider schon im ersten bzw. im zweiten Lauf. Die Millimeter waren nicht auf ihrer Seite und so schieden sie durch einen Einfädler aus. Für das Highlight sorgte Flavia Arnold. Sie konnte sich nach der Silbermedaille im Riesenslalom nun auch die Silbermedaille im Slalom umhängen lassen und sich als Vize Urner Meisterin feiern lassen.

 

Wir vom Ski Schächental gratulieren allen Athletinnen und Athleten für ihre tollen Ergebnisse.

Die detaillierte Rangliste ist auf der Homepage des Urner Skiverbands.